DGSA

Fachgruppen

Ethik und Soziale Arbeit


Inhalt


Die Fachgruppe Ethik und Soziale Arbeit in der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit versteht sich als Forum der diskursiven Auseinandersetzung mit normativen Grundlagen und professionsmoralischen Problemen der Sozialen Arbeit. Sie widmet sich aktuellen wie zukünftigen Fragen einer Forschungsethik Sozialer Arbeit und der kritisch-konstruktiven Reflexion von (internationalen) Berufskodizes. Die Fachgruppe sucht zudem nach einer Methodologie der Implementierung ethischer Diskurse in die sozialprofessionelle Praxis. Schließlich geht es um die Frage, wie die normativen Gehalte sozialer Professionen zum Gegenstand von Prozessen der Praxisentwicklungsforschung werden und was die Ethik Sozialer Arbeit zur Konturierung einer Wissenschaft der Sozialen Arbeit beitragen kann. Die Fachgruppe arbeitet themenorientiert und trifft sich bisher zweimal jährlich ganztägig an unterschiedlichen Orten. Eingeladen sind alle interessierten Praktiker und Wissenschaftlerinnen.


Ausschreibungen


EthikDiskurs

Die Auseinandersetzung mit normativen Grundlagen und Implikationen gehört heute sowohl zum Kernbestand sozialprofessioneller Theorienbildung als auch zu einer professionellen Grundhaltung in sozialen Professionen und Berufen.


Fachportal EthikDiskurs

An der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis bietet das Onlineportal EthikDiskurs eine Plattform für den fachlichen Austausch über ethische Fragen der sozialprofessionellen Praxis und fördert den Transfer und die Weiterentwicklung von institutionalisierten Methoden ethischer Reflexion z. B. der ethischen Fallberatung. Neben einem Materialienbereich finden sich auf dem Fachportal eine Onlinebibliographie, ein Facharbeiten- und Projektarchiv, hilfreiche AnsprechpartnerInnen und Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen sowie Publikationen.

EthikDiskurs vertritt keine eigene Moral, sondern versteht sich im ursprünglichen Wortsinn als Diskursforum, in dem unterschiedliche Positionen und Argumente in lebendigem Austausch zum Tragen kommen.

Das Onlineportal richtet sich an Fachpersonen aus der Praxis, Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, der Heilpädagogik, der Altenpflege und angrenzender sozialer und therapeutischer Professionen.


Fachjournal EthikJournal

Das Fachportal wird ergänzt durch ein Onlinejournal. Das EthikJournal erscheint zweimal im Jahr mit einem thematischen Schwerpunkt. In grundlagentheoretischen sowie handlungsorientierten Beiträgen werden speziell die ethischen Fragen sozialprofessionellen Handelns diskutiert. Das Journal möchte so zu einem lebendigen Diskurs über ethische Fragen und normative Grundlagen sozialer Professionen beitragen und eine Plattform schaffen, die den interdisziplinären Diskurs über ethische Theorien und Grundlagen sowie Anwendungsfragen einer breiteren (Fach-)Öffentlichkeit zugänglich macht.


EthikDiskurs
und EthikJournal werden verantwortet vom Berliner Institut für christliche Ethik und Politik und unterstützt von der Fachgruppe Ethik und Soziale Arbeit in der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit.


Publikationen


Herausgeberschaften

Berliner Institut für christliche Ethik und Politik (Hrsg.): EthikJournal. Zeitschrift für Ethik und Soziale Praxis.

Möhring-Hesse, Matthias/Meireis, Torsten (Hrsg.): Ethik und Gesellschaft. Die ökumenische Zeitschrift für Sozialethik.


Bücher (Auswahl)

Begemann, Verena/Berthold, Daniel/Hillmann, Manfred: Sterben und Gelassenheit. Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen. Göttingen 2013

Begemann, Verena; Rietmann, Stephan (Hrsg.): Soziale Praxis gestalten. Orientierungen für ein gelingendes Handeln. Stuttgart 2011.

Bohmeyer, Axel: Jenseits der Diskursethik. Christliche Sozialethik und Axel Honneths Theorie sozialer Anerkennung. Aschendorff-Verlag: Münster 2006.

Bohmeyer, Axel (mit L. Krappmann, A. Lob-Hüdepohl, , S. Kurzke-Maasmeier) (Hgg.): Bildung für junge Flüchtlinge – ein Menschenrecht. Erfahrungen, Grundlagen und Perspektiven. Bielefeld 2009.

Conradi, Elisabeth: Take Care. Grundlagen einer Ethik der Achtsamkeit. Frankfurt/Main 2001.

Dallmann, Hans-Ulrich/Volz, Fritz Rüdiger: Ethik in der Sozialen Arbeit. Schwalbach 2013

Dallmann, Hans-Ulrich: Das Recht, verschieden zu sein. Eine sozialethische Studie zu Inklusion und Exklusion im Kontext von Migration, Gütersloh 2002.

Dungs, Susanne/Gerber, Uwe (Hrsg): Soziale Arbeit und Ethik im 21. Jahrhundert. Ein Handbuch. Leipzig 2006.

Eurich, Johannes: Gerechtigkeit für Menschen mit Behinderung. Ethische Reflexionen und sozialpolitische Perspektiven. Frankfurt/Main 2008.

Eurich, Johannes (mit P. Dabrock und W. Maaser) (Hrsg.): Intergenerationalität zwichen Solidarität und Gerechtigkeit. Heidelberg 2008.

Graf, Klaus-Jürgen: Ethik der Kinder- und Jugendhilfe. Grundlagen und Konkretionen. Stuttgart: Kohlhammer 2014.

Kaminsky, Carmen: Moral für die Politik. Eine konzeptionelle Grundlegung der Angewandten Ethik. Paderborn: mentis Verlag 2005.

Lob-Hüdepohl, Andreas/Lesch, Walter (Hrsg.): Ethik Sozialer Arbeit. Ein Handbuch. Unter Mitarbeit von Axel Bohmeyer und Stefan Kurzke-Maasmeier. Paderborn-München-Wien-Zürich: Schöningh 2007.

Lob-Hüdepohl, Andreas (Hrsg): Ethik im Konflikt der Überzeugungen. 31. Internationaler Fachkongress für Moraltheologie und Sozialethik (Berlin September 2003) (SThE ) Freiburg i.Ü./Freiburg i.Br. 2004.

Lewkowicz, Marina; Lob-Hüdepohl, Andreas (Hrsg.): Spiritualität in der sozialen Arbeit. Freiburg 2003.

Maaser, Wolfgang: Lehrbuch Ethik. Grundlagen, Problemfelder und Perspektiven. Weinheim und München 2010.

Möhring-Hesse, Matthias: Die demokratische Ordnung der Verteilung. Eine Theorie der sozia­len Gerechtigkeit. Frankfurt/New York: Campus 2004.

Mührel, Eric/Birgmeier, Bernd (Hrsg.): Menschenrechte und Demokratie. Perspektiven für die Entwicklung der Sozialen Arbeit als Profession und wissenschaftliche Disziplin. Wiesbaden 2013.

Schäper, Sabine: Ökonomisierung in der Behindertenhilfe. Praktisch-theologische Erkundungen und Rekonstruktionen zu den Ambivalenzen eines diakonischen Praxisfeldes, Münster 2006.

Schmid Noerr, Gunzelin: Ethik in der sozialen Arbeit. o.O. 2012.

Schmid Noerr, Gunzelin: Geschichte der Ethik. Leipzig 2006.

Schröder-Bäck, Peter: Ethische Prinzipien für die Public-Health-Praxis. Grundlagen und Anwendungen. Frakfurt/New York: Campus 2014.

Schrödter, Mark: Soziale Arbeit als Gerechtigkeitsprofession. Bielefeld 2009.

Schumacher, Thomas: Lehrbuch der Ethik in der Sozialen Arbeit. Weinheim/Basel 2013

Spieß, Christian (mit K. Winkler) (Hrsg.): Feministische Ethik und christliche Sozialethik, Münster 2008.

Staub-Bernasconi, Silvia (mit Darja Zavirsek und Birgit Rommelsbacher) (Ed.): Ethical Dilemmas in Social Work. International Perspectives. Ljubljana 2010.

Volz, Fritz-Rüdiger: Hermeneutik der Lebensführung. Beiträge zu Sozialphilosophie und Ethik Sozialer Arbeit. Online-Text zusammengestellt zum Abschied von der EFH Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum 2011.

Weber, Joachim: Philosophie des Helfens. Ein Hilfekonzept in Auseinandersetzung mit dem Denken von Hannah Arendt. Münster/Hamburg/London 2003.

Weber, Joachim: Soziale Arbeit aus Überzeugung. Ethische Perspektiven auf sozialpädagogische Praxis. Opladen/Berlin/Toronto 2014.

Weber, Joachim (Hrsg): Können wir, wie wir wollen, oder wollen wir, wie wir können? Die Bedeutung der Neurowissenschaften für Ethik und Praxis Sozialer Arbeit. Wissenschaftliche Beiträge zur Sozialen Arbeit Band 1. Aachen 2006.

Wilken Udo (Hg.): Freizeit – Ethik und Behinderung. Bedingungen und Möglichkeiten freizeitkultureller Teilhabe für Alle. Spektrum Freizeit – Halbjahreschrift Freizeitwissenschaft – Forum für Wissenschaft, Politik & Praxis. Janus Presse bielefeld II/2006, 132 Seiten, ISSn 1430-6360.

Wilken, Udo (Hg.): Soziale Arbeit zwischen Ethik und Ökonomie.Lambertus-Verlag, Freiburg 2000.


Artikel (Auswahl)

Babo, Markus: Integration als gesellschaftliche Herausforderung. Überlegungen aus theologisch-ethischer Sicht. In: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule 32 (2014)

Begemann, Verena/Volz, Tobias: Lebenswunden umsorgen. Sterben als Gegenstand Sozialer Arbeit. In: Heller, Andreas (Hrsg.): Praxis Palliative Care. Wundes umsorgen. Heft 17/2012. Hannover 2012

Bohmeyer, Axel: Religiosität und Psychose – religiöse Erfahrungen im Trialog. Psychose und Religiosität: Ein lebensweltorientierter und anthropologischer Zugang. In: Armbruster, Jürgen/Petersen, Peter/Ratzke, Kathrin (Hrsg.): Spiritualität und seelische Gesundheit, Köln 2013

Bohmeyer, Axel (mit S. Kurzke-Maasmeier): Ethikkodizes und ethische Deliberationsprozesse in der Sozialen Arbeit, in: A. Lob-Hüdepohl/ W. Lesch (Hrsg): Ethik Sozialer Arbeit. Ein Handbuch. Paderborn-München-Wien-Zürich 2007, S.162-179.

Bohmeyer, Axel: Homo oceconomicus und homo paedagogicus: zu aktuellen anthropologischen pädagogischen Diskursen in der Sozialen Arbeit, in: Soziale Arbeit, Bd. 8 (2009), 58, S. 308-312.

Conradi, Elisabeth: Selbstbestimmung durch Achtsamkeit. In: Vera Moser, Detlef Horster (Hrsg.): Menschenrechte, Menschenwürde, Behinderung. Grundlegung einer Ethik der Behindertenpädagogik. Stuttgart 2012.

Conradi, Elisabeth: Ethik im Kontext sozialer Arbeit. In: EthikJournal 1 (2013) 1.

Dallmann, Hans-Ulrich: Fürsorgliche Belagerung. Ethische Dilemmata der Früherkennung und Frühintervention am Beispiel der Lebensphase Jugend. In: Sozialmagazin 37/2012, Heft 4.

Dallmann, Hans-Ulrich: Macht und Soziale Arbeit – eine systemtheoretische Perspektive, in: Björn Kraus, Wolfgang Krieger (Hrsg.) – Macht in der Sozialen Arbeit. Interaktionsverhältnisse zwischen Kontrolle, Partizipation und Freisetzung, Lage (Jacobs Verlag) 2007, S. 143-164.

Dungs, Susanne: Die Legitimität „aufheben“. Zum Problem der normativen Begründung sozialprofessionellen Handelns. In: In: EthikJournal 1 (2013) 1.

Eurich, Johannes: „Wohnungsloses Sterben im öffentlichen Raum“. In: Anderheiden, Michael/Eckart, Wolfgang U. (Hrsg.): Handbuch Sterben und Menschenwürde. Band 3, Berlin 2012.

Eurich, Johannes: Verarmt, verscharrt, vergessen? Zum Sterben und Tod von Menschen ohne festen Wohnsitz. In: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 63 (2012) 2.

Gahleitner, Silke Birgitta/Miethe, Ingrid: Ethik in der sozialwissenschaftlichen Forschung. In: Gahleitner, Silke Birgitta/Schmitt, Rudolf/ Gerlich, Katharina (Hrsg.): Qualitative und quantitative Forschungsmethoden für EinsteigerInnen aus den Arbeitsfeldern Beratung, Psychotherapie und Supervision. Coburg 2014

Graumann, Sigrid: Die Geburt als Grenze zur Konstitution sozialer Personen: Ein soziologisch-theoretischer Beitrag zur bioethischen Diskussion über Spätabbrüche und die Behandlung von Frühchen. In: Joerden, Jan/Hilgendorf, Eric/Petrillo, Natalia/Thiele, Felix (Hrsg.): Menschenwürde in der Medizin: Quo vadis? Baden Baden 2012

Graumann, Sigrid: Die UN-Behindertenrechtskonvention und der Anspruch behinderter Menschen auf gesellschaftliche Anerkennung – sozialethische Überlegungen zur Praxis der Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik. In: Duttge, Gunnar/Engel, Wolfgang/Zoll, Barbara (Hrsg.): „Behinderung“ im Dialog zwischen Recht und Humangenetik. Göttingen 2014

Graumann, Sigrid: Kann Zwang ethisch gerechtfertigt sein? Ethische Überlegungen zu unfreiwilligen psychiatrischen Behandlungen. In: Henking, Tanja/Vollmann, Jochen (Hrsg.): Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Prüfstand. Baden Baden 2014

Graumann, Sigrid: Selbstbestimmt und unabhängig Leben mit Behinderung – Eine ethische Reflexion der Forderungen nach persönlicher und kollektiver Autonomie der Behindertenbewegung. In: Wiesemann, Claudia/Simon, Alfred (Hrsg.): Patientenautonomie. Theoretische Grundlagen. Praktische Anwendungen. Münster 2013

Großmaß, Ruth: „Warnung vor der Moral“ – zur Funktionsbestimmung von Moral und Ethik in der Theorie Luhmanns. In: Großmaß, Ruth/Anhorn, Roland (Hrsg.): Kritik der Moralisierung Band 15: Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2013

Großmaß, Ruth: Ethical Reasoning – Ethik in der beruflichen Praxis. In: Großmaß, Ruth/Anhorn, Roland (Hrsg.): Kritik der Moralisierung Band 15: Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2013.

Kurzke-Maasmeier, Stefan: Aktivierende Soziale Arbeit im reformierten Sozialstaat : Professionelle Herausforderungen und sozialethische Kritik, in: Ders./C. Mandry/C. Oberer (Hrsg.): Baustelle Sozialstaat! Sozialethische Sondierungen in unübersichtlichem Gelände. Münster 2006, S.111-128.

Leupold, Michael: Ethische Grundlagen in der Sozialen Arbeit – Ein Plädoyer für eine stärkere Berücksichtigung der Strebensethik. In: neue praxis 37/2007, S. 265-277.

Lienkamp, Andreas: Kindeswohl und Soziale Arbeit. In: ICEP – Berliner Institut für christliche Ethik und Politik (Hrsg.): EthikJournal. Zeitschrift für Ethik und soziale Praxis 1 (2013) 2.

Lienkamp., Andreas: Forschung braucht Ethik. Soziale Arbeit muss bei der Gewinnung neuer Erkenntnisse besonders sensibel sein, in: Blätter der Wohlfahrtspflege. Deutsche Zeitschrift für Soziale Arbeit 157 (2010) Nr. 1, S. 16-19 (Themenheft: Ethik – Soziale Gerechtigkeit als Grundlage der Profession Sozialer Arbeit) (ISSN 0340-8574).

Lob-Hüdepohl, Andreas: Nur moralisch – oder auch noch ethisch? Ethische Reflexionskompetenz als unabdingbares professionelles Werkzeug der Sozialen Arbeit. In: SozialAktuell 11 (2011) 3, 18-21.

Lob-Hüdepohl, Andreas: „People first“ – Die ‚Mandatsfrage‘ sozialer Professionen aus moraltheoretischer Sicht. In: EthikJournal 1 (2013) 1.

Lob-Hüdepohl, Andreas: Die normativen Grundlagen Sozialer Arbeit – (auch) ein Beitrag zur Public-Health-Ethik, in: Bundesgesundheitsblatt 52, S. 549–556.

Lob-Hüdepohl, Andreas: Soziale Arbeit aus christlicher Hand. Ein Problemaufriss. In: Pastoralblatt 60 (2008), S. 238 – 245.

Maaser, Wolfgang: Sozialarbeiterische Profession im Spannungsfeld von normativem Selbstverständnis und sozialstaatlicher Beauftragung. In: EthikJournal 1 (2013) 1.

Möhring-Hesse, Matthias: ‚Moralisieren‘ und die Grenzen der Moral. In: Großmaß, Ruth/Anhorn, Roland (Hrsg.): Kritk der Moralisierung. Theoretsiche Grundlagen, Diskurskritik, Klärungsvorschläge für die berufliche Praxis (Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit Bd. 15). Wiesbaden 2013.

Möhring-Hesse, Matthias: Wie Gerechtigkeit in die Soziale Arbeit kommt. Als Experten für soziale Probleme und deren Bearbeitung die Ethik der Sozialen Arbeit beeinflussen, in: Blätter der Wohlfahrtspflege, Jg. 157, Nr. 1/2010, S. 12–14.

Schäper, Sabine: Heilpädagogische Ethik unter dem Primat der Praxis. In: Greving, Heinrich/Schäper, Sabine (Hrsg.): Heilpädagogische Konzepte und Methoden. Orientierungswissen für die Praxis. Stuttgart 2013.

Schäper, Sabine: Inklusion als selbstreflexives Projekt. Impulse aus der Foucaultschen Ethik der Transformation. In: Behindertenpädagogik 52(2013)4.

Schlittmaier, Anton: Ethik und Soziale Arbeit. In: Sozialmagazin 31., Heft 3 (2006), S. 34-41.

Schmid Noerr, Gunzelin: Gleichheit in der Vielheit. Zur Ethik von Anerkennungsverhältnissen im Hinblick auf den Umgang mit Benachteiligten (Max Kreuzer, Borgunn Ytterhus (Hrsg.), „Dabeisein ist nicht alles“ – Inklusion und Zusammenleben im Kindergarten, Reinhardt, München, Basel 2008 , S. 73-91.

Schumacher, Thomas: Qualität und Qualitätssicherung der Sozialen Arbeit in Palliative Care. In: Wasner, M./Pankofer, S. (Hrsg.): Soziale Arbeit in Palliative Care. Stuttgart 2014.

Spieß, Christian: Strategien der Anerkennung. Zur sozialethischen Systematik der Freien Wohlfahrtspflege, in: Karl Gabriel / Klaus Ritter (Hrsg.).: Solidarität und Markt. Die Rolle der Kirchlichen Diakonie im modernen Sozialstaat, Freiburg 2005, 124-146.

Stark, Christian: The neoliberal ideology and the Challenges for social work Ethics and Practice, in: Revista de Asistenta Sociala, Vol. 9, No. 1, 2010, 9-20.

Staub-Bernasconi, Silvia: Soziale Arbeit als (eine) Menschenrechtsprofession, in: R. Sorg (Hg.): Soziale Arbeit zwischen Politik und Wissenschaft. Münster 2003, 17-54.

Vahsen, Friedelm: Agency, Capability, Dialogische Soziale Arbeit und libertärer Paternalismus (Nudge). In: neue Praxis Heft (2010) 4.

Weber, Joachim: Grenzen der Moral. Gedanken zur sozialpädagogischen Intervention im Anschluss an Machiavelli. In: neue praxis (2013) 1.

Weber, Joachim: Motive der Vergemeinschaftung. In: widersprüche 124/2012.

Wilken, Udo: Der Verlust der Selbstevidenz des Sozialen als ethische Herausforderung. In: Wilken,U. /Thole, W. (Hg.) Kulturen Sozialer Arbeit – Profession und Disziplin im gesellschaftlichen Wandel. Wiesbaden 2010, S. 27-37.

Zitt, Renate: Hoffnung und Verletzlichkeit und Verantwortung. Theologisch-ethische Dimensionen und Multiperspektiven in der Sozialen Arbeit, in: Hoburg, Ralf (Hg.), Theologie der helfenden Berufe. Stuttgart 2008, S. 183-195.


Veranstaltungen


Termine für 2016 folgen


Siebzehntes Arbeitstreffen am 17. September 2015 in Würzburg zum Thema Soziale Arbeit in Kontexten von Zwang.
Programm

Sechzehntes Arbeitstreffen am 23. Februar 2015 an der Fachhochschule Köln mit dem Titel Zur Architektur der Ethik in der Sozialen Arbeit.
Programm

Fünfzehntes Arbeitstreffen am 11. und 12. September 2014 im Exerzitienhaus Himmelspforten der Diözese Würzburg zum Thema Sozialprofessionelles Handeln im Kontext von Sterben und Tod.
Programm

Vierzehntes Arbeitstreffen am 24. Februar 2014 an der KatHo NRW in Köln zum Thema Armut als (professions-)moralisches Problem.
Programm
Kurzbericht

Dreizehntes Arbeitstreffen am 05. und 06. September 2013 im Exerzitienhaus Himmelspforten der Diözese Würzburg zum Thema Organisations- und Unternehmensethik in Bezug auf das Feld der Sozialen Arbeit.
Programm
Kurzbericht

Zwölftes Arbeitstreffen am 04. März 2013 in der Hoschule Hannover zum Thema Ethische Grundlegungen einer Politik Sozialer Arbeit.
Programm
PDF Paper Prof. Dr. Verena Begemann

Elftes Arbeitstreffen am 06. Februar 2012 in der Hochschule Hannover zum Thema Begründungsfiguren einer Ethik der Sozialen Arbeit.
PDF Paper Prof. Dr. Ruth Großmaß
PDF Paper Prof. Dr. Martin Wallroth

Zehntes Arbeitstreffen am 08 und 09. September 2011 im Exerzitienhaus der Diözese Würzburg Himmelspforten zum Thema Eingriffe – Zur Legitimation sozialarbeiterischer Interventionen.

Neuntes Arbeitstreffen am 14. Februar 2011 im Forschungsinstitut für Philosophie Hannover zum Thema Ethische Beratung und Philosophische Praxis.
Kurzbericht

Achtes Arbeitstreffen am 09. und 10. September 2010 im St. Burkardus-Haus in Würzburg zum Thema Theorien Sozialer Arbeit und ihre ethischen Referenztheorien.

Siebtes Arbeitstreffen am 10. Februar 2010 im Forschungsinstitut für Philosophie Hannover zum Thema Recht und Ethik in der Sozialen Arbeit.

Sechstes Arbeitstreffen am 10. und 11. September 2009 im St. Burkardus-Haus in Würzburg zum Thema Professionsverständnis aus Sicht der Ethik Sozialer Arbeit.

Fünftes Arbeitstreffen am 16. Februar 2009 im Forschungsinstitut für Philosophie Hannover zu den Themen Ethik in der Hochschulausbildung und Qualifikationsrahmen Soziale Arbeit.
Protokoll

Viertes Arbeitstreffen am 11. und 12. September 2008 im St. Burkardus-Haus in Würzburg zum Thema Wohlergehen-Wohlbefinden-Wohlfahrt.
Protokoll

Drittes Arbeitstreffen am 18. Februar 2008 im Forschungsinstitut für Philosophie Hannover zum Thema Advokatorische Ethik.
Protokoll

Zweites Arbeitstreffen am 17. September 2007 in der HAWK Hildesheim zum Thema Ethische Fallbesprechungen und professionelles Selbstverständnis Sozialer Arbeit.
Protokoll

Erstes Arbeitstreffen am 26. Februar 2007 in der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin zum Thema Ethik und Soziale Arbeit.
Protokoll